ORTA UND SAN GIOLIO

Auf der herrlichen Piazza Mario Monte, ein besonders bezaubernder, mittelalterlicher, historischer Ort, können Sie direkt am Lago den Zauber dieser Landschaft genießen oder zum Sacro Monte aufsteigen. Von Orta aus führt Sie eine Bimmelbahn zum nahegelegenen Ort Legro, der als „bemaltes Dorf“ berühmt ist. Künstler internationalen Rufs haben die Wände der Häuser mit Fresken bemalt, die Szenen am Lago d'Orta oder im Novara-Gebiet gedrehten Spielfilmen darstellen. Aber nicht nur Filmfans, die in Orta gedrehten drei Folgen von Jakob und Adele (1982-84) kennen, müssen das mittelalterliche Ambiente aufsuchen. Der österreichisch-deutsche Schauspieler Carl Heinz Schroth (1902-89), an der Seite von Brigitte Horney Hauptdarsteller des Films, hatte das ehemalige Fischerdorf als Wohnort erkoren. Sein Denkmal steht auf der Seeterrasse vor dem Rathaus, es zeigt ihn malend an einer Staffelei mit Blick auf die Insel San Giulio, einen „Hortus Conclusus“ (geschlossener Garten). Benediktinerinnen leben im dortigen Kloster in Klausur. Während der sonntäglichen Messe kann man ihrem Gesang lauschen. Sie vermieten aber auch Zimmer an Leute, die abschalten wollen. Mit der Fähre für 2,50 Euro oder einem kleinen Boot für 4,- Euro gelangt man hinüber. Eine große Anzahl Restaurants in Orta bezeugt, dass Touristen die kleine autofreie Ortschaft mit den engen Gassen und den sich über Balkone bis zum Dach rankenden Bäumen eingenommen haben. Doch nur wenige wagen den steilen Aufstieg zur barocken gelb getünchten Kirche und weiter zur Panoramaterrasse des Sacro Monte, des heiligen Bergs. Hier ist, wie eine Art Kreuzweg, in 20 Kapellen das Leben des Franz von Assisi in beeindruckender Weise in lebensgroßen Terracottafiguren dargestellt, ähnlich dem Wirken Jesu. Begonnen hat man im Jahre 1590. Die UNESCO nahm den Sacro Monte 2003 ins Weltkulturerbe auf.

Last updated on 27.05.2016, 18:15:34.